Jetzt ist mal Zeit für Mama!
– Dein Wellnessprogramm für zuhause –

Beitragsbild Blogartikel Wellnessprogramm für zuhause
Dieser Blogartikel enthält Affiliate-/Werbelinks, die mit "(*)" gekennzeichnet sind.

Rund um die Uhr bist du im Einsatz für deine Familie und inzwischen zeigt dein Spiegelbild erbarmungslos, wer mal wieder dem Familienchaos zum Opfer gefallen ist. Zeit etwas dagegen zu tun und dich mit einem kleinen Wellnessprogramm für zuhause wieder zum Strahlen zu bringen.

Inhalte dieses Artikels

Vorbereitung für dein Wellnessprogramm

Damit du dich auch wirklich entspannen und dein wohlverdientes Wellnessprogramm so richtig genießen kannst, solltest du für 2 – 3 Stunden ungestörte Zeit sorgen. Wenn dein Mini bereits zuverlässig schläft, kannst du natürlich diese Zeit nutzen.  

Grundsätzlich eignen sich die frühen Abendstunden besonders gut für dein Wellnessprogramm. Danach kannst du sicherlich gut und entspannt schlafen, so dass du am nächsten Morgen erholt und voller neuer Energie bist.

Damit du wirklich abschalten kannst, bekommt nun auch dein Handy eine Auszeit und zwar außerhalb deiner Reichweite in einem anderen Raum.

Mit ruhiger, entspannender Musik oder Naturklängen und sanftem Licht einiger Duftkerzen kannst du eine beruhigende Atmosphäre zu schaffen.

Koche dir eine Kanne warmen Tee und bereite dir etwas frisches Obst und Gemüse sowie ein paar Nüsse vor.

Lege dir schon einmal einen flauschigen Bademantel, kuschelige Handtücher und deine Yoga-Matte bereit.

Außerdem brauchst du zwei nach dem Aufgießen wieder abgekühlte Beutel grünen Tee und deine Kosmetikprodukte. Gerade wenn du deinem Körper viel abverlangt, solltest du auf natürliche und hochwertige Produkte (*) setzen, die deine Regeneration bestmöglich unterstützen.

#1: Reinigung zum Start

Beginne damit, deine Haut gründlich zu reinigen. Das Entfernen von Schmutz und Make up ist die Grundlage für jedes Pflegeprogramm.

#2: Komm zur Ruhe

Zeit deine Yoga-Matte auszurollen. Mache zunächst ein paar einfache Dehnungsübungen. Setze dich danach gerade und aufrecht auf deine Matte, schließe die Augen und konzentriere dich 5 Minuten lang nur auf deine Atmung.

#3: Zeit für ein Schaumbad

Ein warmes Bad (15 Minuten, ca. 38 Grad) löst nicht nur Verspannungen, sondern kann dir auch helfen allen Stress los zu lassen.

Wenn du magst kannst du einen Badezusatz mit Zitrone zugeben, da diese belebend wirkt.

#4: Porentief sauber

Ein natürliches Peeling befreit nicht nur deine Haut im Gesicht, sondern am ganzen Körper von abgestorbenen Hautschüppchen. So kann sie wieder atmen und strahlen.

Du solltest deine Haut vor dem Peeling immer gut reinigen, damit der vorhandenen Schmutz (z. B. Make up, Staub) nicht noch tiefer in die Haut eindringt.

Massiere das Peeling von Kopf bis Fuß mit kreisenden Bewegungen sanft ein und dusche dich danach am Besten kalt ab. Nach dem warmen Bad regt eine kalte Dusche deine Durchblutung und deinen Stoffwechsel an. Außerdem wird dein Immunsystem gestärkt.

#5: Gesundes glänzendes Haar

Nachdem du deine Haare gründlich gewaschen hast, ist es Zeit für eine extra Portion Pflege. Verteile deinen Haarbalsam (*) mit einem groben Kamm in den Längen (nicht auf der Kopfhaut). Wenn du nun ein Handtuch um die Haare schlägst, können die Wirkstoffe durch die Wärme besonders gut eindringen. Nach ca. 15 Minuten kannst du die Haare mit klarem Wasser ausspülen.

#6: Gepflegte Füße

Für deine Füße ist der Mama-Alltag besonders fordernd, so dass sie sich eine extra große Portion Pflege und einen eigenen Blogartikel verdient haben.

#7: Augen auf

Nachdem du deine Augenbrauen in Form gebracht hast, ist es Zeit die Spuren der letzten zu kurz geratenen Nächte verschwinden zu lassen.

Lege jeweils einen abgekühlten Beutel grünen Tee für ca. 10 Minuten auf deine geschlossenen Augenlider und genieße die Ruhe und Entspannung.

Trage danach ein erfrischendes Augenserum (*) auf.

#8: Lippenpflege

Ein Peeling macht deine Lippen wieder zart und weich. Abgestorbene Hautschüppchen werden beseitigt und die Durchblutung wird angeregt. Mische dazu einfach zwei Teelöffel Honig mit einem Teelöffel Zucker. Gib nun etwas davon auf deine Lippen und verreibe es vorsichtig mit leichtem Druck und kreisenden Bewegungen. Denke daran, dass die Haut an den Lippen viel feiner und empfindlicher ist.

Verwöhne deine Lippen anschließend mit einem pflegenden Lippenbalsam (*) 

#9: Streichelzarte Haut

Deine Haut wartet schon auf ihre Pflege. Trage also nun eine großzügige Portion Bodylotion (*) auf und massiere sie mit leichtem Druck ein.

#10: Intensive Nachtpflege

Da sich unsere Haut über Nacht regeneriert, ist vor dem Schlafen der perfekte Zeitpunkt für eine besonders intensive Nachtpflege (*). 

#11: Hände her

Deine Hände wollen wir natürlich auch nicht vergessen. Nachdem die Fingernägel gekürzt und in Form gefeilt sind, kannst du sie zum Abschluss deines Wellnessprogramms mit etwas Handcreme (*) verwöhnen.

“Frau Mama”

Du möchtest noch mehr Infos rund um deine nachhaltige und achtsame Baby- und Kleinkindzeit? Komm in meine kostenlose Facebook-Gruppe und tausche dich mit mir und anderen Mamas aus.  

Ich wünsche dir einen entspannten und erholsamen Abend!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen