Spaß im Freien – Im Winter draußen unterwegs mit Kindern

Blogartikel Im Winter draußen unterwegs mit Kindern - Holzschlitten

Ich persönlich war ja schon immer ein typisches Sommerkind und liebe noch heute die Wärme. Trotzdem kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, wie groß die Aufregung als Kind war, wenn die ersten Flocken des Jahres gefallen sind. An das besondere Gefühl mit heißem Kakao am Fenster die Schneeflocken zu beobachten. Aber auch wenn es hinter dem Fenster noch so kuschelig ist – frische Luft und Bewegung tut auch im Winter der ganzen Familie gut. Und nachdem wir im Winter mit unseren Kindern draußen unterwegs waren kuschelt es sich umso besser.

Frische Luft ist auch im Winter gesund

Kinder brauchen Bewegung, frische Luft und Sonnenlicht um gesund zu wachsen.

Infektionsrisiko

Trockene Heizungsluft kann Hals und Nase reizen und damit das Infektionsrisiko erhöhen. Mehr Zeit in Innenräumen zu verbringen kann langfristig sogar zu Atemproblemen wie Asthma und Bronchitis führen.

Bewegung

Um sich körperlich und geistig gesund zu entwickeln benötigen unsere Kinder jede Menge Bewegung. Und zwar nach Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation mindestens 60 Minuten täglich. 

Körperliche Aktivität sorgt nicht nur für ein gesundes Gewicht unserer Minis sondern hilft ihnen genauso motorische Fähigkeiten, Gleichgewicht und Koordination zu verbessern. Sie können sich besser konzentrieren und damit einfacher lernen.

Ein weiterer Vorteil von ausreichender Bewegung ist, dass die Kinder Nachts besser schlafen können.

Neue Eindrücke

Je älter Kinder werden desto neugieriger werden sie auf die Welt um sie herum. Unsere kleinen Wunder wollen unbekannte Orte erkunden, spannende Dinge entdecken und neue Leute kennenlernen.

Das Immunsystem unserer Kinder

Bei ihrer Geburt profitieren unsere Minis zunächst einmal vom sogenannten “Nestschutz”. Ab dem 3. Lebensmonat nimmt dieser langsam ab bis er mit ca. 9 Monaten fast verschwunden ist.

Das Immunsystem ist die natürliche Abwehr des Körpers gegen Infektionen. Es ist bei Kleinkinder jedoch noch nicht vollständig entwickelt. Daher sind hier 6 bis 8 Infekte pro Jahr nicht nur normal sondern sogar wichtig um ein starkes Immunsystem zu entwickeln.

Gerade in der Natur haben unsere Minis die Möglichkeit mit Bakterien und Viren in Kontakt zu kommen und können so ihr Immunsystem trainieren. Um dazu beizutragen es zu stärken müssen wir zu einem gesunden Mittelmaß an Hygiene finden.

Meinen Blogartikel zum Thema “Immunsystem stärken” habe ich dir ganz unten zum weiter lesen verlinkt.

Richtige Kleidung für die kalte Jahreszeit

“Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur die falsche Kleidung!” Kennst du diesen Satz genauso gut wie ich? Aber was ist denn die richtige Kleidung wenn wir im Winter mit unseren Kindern draußen unterwegs sind?

Babys und Kleinkinder können ihre Körpertemperatur noch nicht so gut regulieren. Zu warme Kleidung kann im schlimmsten Fall sogar zu einer Dehydrierung oder einem Hitzschlag führen. Natürlich sollen unsere Kleinen aber auch nicht frieren oder gar am Ende eine Unterkühlung bekommen.

Besonders wichtig ist es zunächst einmal dass unsere Minis trocken bleiben. Wasserdichte Schuhe, Hosen sowie Jacken sind für uns aus der kalten und nassen Jahreszeit kaum wegzudenken.

Super flexibel ist der “Zwiebellook”. Mehrere Schichten Kleidung übereinander lassen uns schnell reagieren wenn wir beispielsweise feststellen, dass unser Mini schwitzt.

Da wir die meiste Körperwärme über den Kopf verlieren gehören Mütze und Schal zur winterlichen Grundausstattung.

Kleidung aus natürlichen Materialien wie Wolle und Seide (Affiliate-Link) eignet sich gerade auch für unsere Minis.

Was im Winter schnell vergessen geht ist der Sonnenschutz. Dabei ist unsere Haut und natürlich auch die unserer kleinen Wunder in der kalten und dunklen Jahreszeit noch empfindlicher. Außerdem können Schnee und Eis die Sonnenstrahlen verstärken.

Spaß im Freien – Spielideen für die ganze Familie

Suchst du nach Anregungen zur Beschäftigung für die ganze Familie bei Kälte, Schnee und Eis? Hier habe ich dir einige Ideen zusammen getragen:

  • Schatzsuche im Schnee (z. B. Plätzchen in einer wasserdichten Dose)
  • Winterwald im Dunkeln mit Taschenlampen entdecken
  • Schneemann bzw. eine ganze Schneefamilie bauen
  • Schneeengel formen
  • Schlitten fahren
  • Schlittschuh laufen
  • Vogelhäuschen aufhängen und befüllen
  • Regenbogenschnee (in einer Sprühflasche Wasser mit Lebensmittelfarbe mischen und damit bunte Muster in den Schnee sprühen)
  • Schneefiguren machen (z. B. mit Sandförmchen)
  • Tierspuren im Wald suchen
  • Bilderrätsel (mit einem Ast im Schnee malen während die anderen raten)
  • Schneekugelbahn bauen
  • Schneeball-Zielwerfen (z. B. auf Dosenturm)
  • Schneeflocken fangen

“Frau Mama”

Du möchtest noch mehr Infos rund um deine nachhaltige und achtsame Baby- und Kleinkindzeit? Komm in meine Facebook-Gruppe und tausche dich mit mir und anderen Mamas aus.  

Bleibe informiert

Noch nicht zum Newsletter angemeldet? Dann trage dich schnell hier ein, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst.

Newsletter

Dir hat mein Artikel gefallen? Dann lies doch hier weiter: 

Verpasse keine neuen Beiträge mehr: