Merry Christmas
Stressfreie Weihnachtszeit mit Baby

Beitragsbild Blogartikel Stressfreie Weihnachtszeit mit Baby - Nahaufnahme von geschmücktem Weihnachtsbaum

Die Weihnachtszeit ist schon immer eine ganz besondere Zeit des Jahres. Doch viel zu oft ist sie wenig besinnlich, sondern eher stressig und hektisch. Kommt nun auch noch ein Baby dazu, gibt es gleich noch mehr zu bedenken und zu planen. Alle Erledigungen, Termine und Vorbereitungen um dein Mini herum zu organisieren kann zur echten Herausforderung werden. Dazu kommt, dass wir für unsere kleinen Wunder alles noch perfekter machen wollen. Wenn dein Baby nur nicht so ein feines Gespür für deine Stimmung hätte. Kaum bist du gestresst, wird es erst recht unruhig und quengelig. Und wieder einmal bist du unglaublich weit entfernt von der entspannten Weihnachtszeit die du dir doch so sehr für euch gewünscht hast. Ist es überhaupt möglich eine stressfreie Weihnachtszeit mit Baby zu genießen? Was kannst du tun um Weihnachten in diesem Jahr vielleicht sogar noch besonderer zu machen als zuvor?

Wie sieht dein perfektes Weihnachtsfest aus?

Seit unsere Minis auf der Welt sind, sehe ich einiges mit ganz anderen Augen. Überlege einmal für dich alleine und anschließend gemeinsam mit deinem Partner, wie ein perfektes und stressfreies Weihnachtsfest für euch aussehen würde. Wo, mit wem und wie würdet ihr wirklich gerne feiern? Welche Besuche oder Traditionen belasten euch nur? Was hat euch in den letzten Jahren gestresst?

Setze deinen Traum vom stressfreien Weihnachtsfest um

Nun ist es an dir, deinen Plan auch umzusetzen. Vielleicht helfen dir diese Ideen:

  • Verlege einige Besuche auf die Adventssonntage. Das spart Stress an den Weihnachtstagen. Außerdem habt ihr auch mehr Zeit für die einzelnen Personen.
  • Welche Aufgaben kannst du an nähere oder auch entferntere Familienmitglieder abgeben?
  • Kannst du die Hausreinigung vor oder auch nach den Feiertagen vielleicht von einer Fachkraft erledigen lassen? Falls ja, bemühe dich rechtzeitig um eine entsprechende Beauftragung.
  • Kannst du Dinge vereinfachen? Genügt auch ein einfaches Gericht anstelle des 4-Gänge-Menüs? Es gibt auch Lieferdienste, die spezielle Weihnachtsgerichte anbieten. Oder ihr verteilt die Zubereitung auf alle Familienmitglieder, so dass jeder einen Teil des Essens mitbringt. Gemeinsam zu kochen kann ein ganz neues Erlebnis schaffen.
  • Möchtet ihr künftig auf Weihnachtsgeschenke für Erwachsene verzichten?
  • Wo kannst du Zeiten nur für dich und auch für eure Kernfamilie fest einplanen? Ihr könntet z. B. einen Weihnachtsspaziergang machen oder gemeinsam backen.

Vielleicht sind nicht alle erfreut über euren neuen Weihnachtsplan. Versucht ihn rechtzeitig und vor allem gemeinsam zu erklären. So wird das Verständnis oder zumindest die Akzeptanz wahrscheinlich größer sein.

To Do-Liste für dein stressfreies Weihnachtsfest

Nun weißt du, wie dein Weihnachtsfest aussehen soll. Damit es in diesem Jahr tatsächlich stressfrei und besinnlich wird, solltest du dir einen genauen Plan machen.

Link zum Facebook-Beitrag Keksgenuss für die Weihnachtszeit mit Baby
Klicke hier für leckere zuckerfreie Rezepte (nicht nur) für dein Baby

Das kannst du schon vor dem 1. Advent erledigen:

  • Aufgaben an andere Familienmitglieder verteilen
  • Adventskalender kaufen / basteln
  • Weihnachtsdekoration anbringen (achte auf die Sicherheit deines Babys!)
  • Geschenkeliste erstellen und alle Geschenke einkaufen
  • Urlaub beantragen (auch dein Partner)
  • Zeitplanung erstellen / Besuche planen
  • Essensplan und Einkaufsliste erstellen
  • Eventuell (Teile) des Weihnachtsessens vorkochen und einfrieren bzw. Lieferdienst beauftragen
  • Plätzchen backen
  • Weihnachtsbaum besorgen

Bedenke bei deinem Zeitplan:

  • Weihnachtsferien von Kindergarten, Schule und Vereinen
  • Weihnachtsfeiern
  • Weihnachtsmarktbesuche
  • geänderte Termine der Müllabfuhr
  • Öffnungszeiten der Post und längere Versandzeiten
  • Auszeiten für dich
  • Familienzeiten

Ideen für Weihnachtsgeschenke die begeistern

Gehörst du auch zu den 55 % der Menschen, denen es laut einer Studie von “mydays” beim Weihnachtsshopping an Ideen mangelt? Dann helfen dir meine folgenden Anregungen vielleicht dabei zum einen oder anderen Weihnachtsgeschenk zu gelangen:

Süßigkeiten wie Pralinen oder Schokoweihnachtsmänner sind noch immer ein Klassiker. Du magst es persönlicher? Dann traue dich doch einmal an leckere selbst gemachte Pralinen & Co.

Bücher sind nicht nur für Kinder ein wertvolles Geschenk.

Kosmetik darf natürlich in meiner Liste der Weihnachtsgeschenke nicht fehlen. Auf meiner Partnerseite (*Werbung*) findest du auch dieses Jahr wieder ganz besondere Geschenkideen. Du kannst mir aber auch gerne über mein Kontaktformular eine Nachricht mit ein paar Infos zu den Personen schicken, die du beschenken möchtest. Dann mache ich dir einen individuelle Geschenkvorschlag.

Schmuck hat als Geschenk noch immer eine ganz besondere Bedeutung.

Spielsachen lassen jedes Jahr wieder Kinderherzen schneller schlagen. Versuche dein Mini trotzdem nicht mit einer Flut an Geschenken zu überfordern. Vielleicht möchtet ihr euch in der Familie für ein gemeinsames größeres Geschenk zusammen schließen?

Gutscheine werden statistisch am häufigsten verschenkt. Hier kommst du zu meinem Gutschein.

(Gemeinsame) Erlebnisse kannst du selbst in diesem Jahr verschenken. Von vielen Events gibt es inzwischen Online-Varianten, mit denen du gleichzeitig die Branche in schwierigen Zeiten unterstützen kannst.

Eine positive und stressfreie Weihnachtszeit für dein Baby gestalten

Dein Baby merkt sofort, wenn du gestresst bist. Sorgst du gut für dich, trägt das schon viel dazu bei, dass auch dein Baby eine stressfreie Weihnachtszeit erlebt.

Eine großartige Möglichkeit für euch beide um Stress abzubauen sind gemeinsame Spielzeiten. Konzentriere dich in dieser Zeit ganz auf dein Baby und versuche alle To-Do´s einen Moment lang zu vergessen.

Weihnachtliche Hintergrundmusik zaubert ganz schnell eine schöne Stimmung. Und auch Babys lieben Musik. Achte allerdings immer auf die Lautstärke.

Überlege gut, ob lange Fahrten wirklich notwendig sind. Fährst du weite Strecken mit dem Auto, kann dies sogar gefährlich werden. Schließlich sind deine Nächte wahrscheinlich noch immer sehr kurz. Aber auch für dein Kleines bedeuten lange Fahrten jede Menge Stress.

Für dein Mini ist alles neu und viele Menschen können es leicht überfordern. Im Tragetuch fühlt sich dein Baby rundum sicher und geschützt.

Sofern dein kleines Wunder bereits seinen Schlafrhythmus gefunden hat, versuche diesen so weit wie möglich einzuhalten. In jedem Fall solltest du darauf achten, dass es insgesamt ausreichend schläft. Dein Kleines wird noch jede Menge Weihnachtsfeste feiern dürfen und sein Wohlbefinden geht vor.

Fremde Wohnungen sind selten babygerecht. Achte hier immer besonders auf die Sicherheit deines Minis.

Auszeiten für Mama von der stressigen Weihnachtszeit

Deinem Baby ist es vollkommen egal, ob der Weihnachtsbaum perfekt ist oder die Plätzchen gekauft wurden. Kinder erinnern sich später an schöne Momente, Bräuche und ihre glücklichen Eltern. Versuche daher nicht alles perfekt zu machen, sondern nimm dir lieber täglich etwas Zeit für dich. Verwöhne und pflege (*Werbung*) dich – schließlich willst auch du an den Weihnachtstagen strahlen.

Hier habe ich eine einfache Entspannungsübung für dich:

Stelle dich an ein geöffnetes Fenster. Schließe deine Augen und lege eine Hand auf deine Brust. Atme 10 Mal tief ein, bis dein Bauchraum und deine Brust mit Luft gefüllt sind. Halte kurz inne und atme dann langsam wieder aus. Wiederhole dies 2 – 3 Mal täglich.

Dich lässt der Stress trotzdem einfach nicht los? Dann versuche es doch einmal mit meinem kleinen Helfer (*Werbung*).

Besinnliches und stressfreies Weihnachtsfest für die ganze Familie

Wir alle wünschen uns wahrscheinlich (nicht nur) für unsere Kinder wunderschöne und perfekte Weihnachtstage. Es wird auch dir gut tun Probleme und Sorgen für einige Tage zu vergessen. Über diese könnt ihr nach den Feiertagen sicherlich noch ausgiebig diskutieren. Lege alle Technik einmal zur Seite und genieße eine positive Zeit mit deinen Liebsten. Sei dir sicher, dass auch an Weihnachten Missgeschicke passieren werden und vielleicht sogar deine Pläne ein Stück weit durcheinander bringen. Und das ist okay. Denn es muss nichts perfekt sein um perfekt zu sein. Viel mehr als um das perfekte Weihnachtsfest geht es letztlich doch um eine liebevolle Weihnachtszeit mit deiner Familie. So wie jedes Jahr, oder nicht?

“Frau Mama”

Du möchtest noch mehr Infos rund um deine nachhaltige und achtsame Baby- und Kleinkindzeit? Komm in meine Facebook-Gruppe und tausche dich mit mir und anderen Mamas aus.  

Bleibe informiert

Noch nicht zum Newsletter angemeldet? Dann trage dich schnell hier ein, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst.

Newsletter

Dir hat mein Artikel gefallen? Dann lies doch hier weiter: 

Verpasse keine neuen Beiträge mehr: