Breites Wickeln
So unterstützen Stoffwindeln die gesunde Hüftentwicklung

Beitragsbild Blogartikel Breites Wickeln

Nachdem die letzten Wochen unendlich schienen hältst du plötzlich dein kleines Wunder in den Armen. Dein Mini wird niemals wieder so schnell wachsen wie in den nächsten Wochen und Monaten. Noch ist es vollkommen hilflos aber die Zeit vergeht wahnsinnig schnell und schon bald wird ein munteres Kleinkind dein Leben auf den Kopf stellen. Die gesunde Hüftentwicklung ist ein wichtiger Bestandteil dieser Phase. Was heißt “breites Wickeln” und wie kann das zur gesunden Hüftentwicklung deines Minis beitragen? 

Die Entwicklung des Hüftgelenks

Babys liegen mit komplett angezogenen Beinen im Mutterleib. Mit der Geburt wurde die Hüfte deines Minis erstmalig gestreckt. Das Skelett ist noch größtenteils weich und knorpelig. Langsam wird es nun fester werden bis es verknöchert ist.

In den ersten Lebensmonaten wächst die Hüftpfanne immer weiter um den Hüftkopf herum. Damit es nicht zu einer Fehlstellung kommt ist es wichtig, dass der Hüftkopf dabei richtig in der Hüftpfanne sitzt. Wie sich die Hüfte entwickelt hat, wird beim Hüftscreening mit der U3-Untersuchung kontrolliert.

Die Anhock-Spreiz-Haltung

Neugeborene ziehen ganz automatisch die Beinchen gespreizt bis zum Nabel an wenn wir sie hochheben und auf unsere Brust legen. Mich erinnern sie dabei ein wenig an einen Frosch. Der Hüftkopf wird in der sogenannten Anhock-Spreiz-Haltung genau in die richtige Position gebracht. Sie ist also die beste Haltung für eine gesunde und stabile Hüftentwicklung die dein Baby möglichst oft einnehmen sollte.

Wenn du dein Mini im Tuch tragen möchtest wird dir ebenfalls die Anhock-Spreiz-Haltung immer wieder begegnen. Übrigens kommen bei Naturvölkern die ihre Kinder im Tuch tragen nahezu keine Hüftfehlstellungen vor. Nicht umsonst zählen unsere Babys zu den Traglingen.

Was ist eine Hüftdysplasie?

Sitzt der Hüftkopf eben nicht optimal in der Hüftpfanne, kann er von dieser nicht gehalten werden. Neben Schmerzen kann es sogar zu einer Hüftluxation (Ausrenken der Hüfte) kommen. Dabei rutscht der Hüftkopf aus der -pfanne heraus. Wird beim Hüftscreening eine Hüftdysplasie festgestellt, so wird diese mit einer Spreizhose oder Schiene bzw. in besonders schweren Fällen mit einem Gipsverband behandelt.

Breites Wickeln

Beim breiten Wickeln liegen die Oberschenkel des Babys ca. 15 cm auseinander. Es kann also nicht anders als die Anhock-Spreiz-Haltung einzunehmen. Diese ist nicht schmerzhaft sondern die natürliche Haltung eines Neugeborenen. Viele Hebammen und Ärzte empfehlen daher breites Wickeln für alle Babys in den ersten Monaten. Breites Wickeln unterstützt zwar die gesunde Hüftentwicklung, ersetzt aber keinesfalls die medizinische Behandlung einer vorhandenen Hüftdysplasie.

Breites Wickeln mit Stoffwindeln

Stoffwindeln sind ohnehin im Schritt etwas breiter als Wegwerfwindeln, so dass die Beinchen gespreizt sind. Je nach Stoffwindelsystem gibt es hier allerdings noch einmal große Unterschiede. Gegebenenfalls kannst du noch eine zusätzliche Saugeinlage verwenden um die Beinchen stärker zu spreizen und die Hüfte deines Minis damit besser zu stabilisieren.

Breites Wickeln mit Wegwerfwindeln

Mit Wegwerfwindeln kannst du ebenfalls breit wickeln indem du ein kleines Handtuch faltest und zwischen Windel und Body legst.
 

Im Schlaf gesund wachsen

Auch wenn es sich oftmals nicht so anfühlt, verschlafen unsere kleinen Wunder doch einen Großteil des Tages. Und genau in dieser Zeit wachsen sie am stärksten. Ein gestreckter Rücken und gerade Beine sind alles andere als natürlich und für ein gesundes Wachstum nicht förderlich. Gerade beim Schlafen hilft breites Wickeln deinem Mini gesund zu wachsen.
 
Ein weiterer positiver Effekt beim Wickeln mit Stoffwindeln ist der etwas dickere Windelpo. Liegt dein Baby auf dem Rücken hat es durch diesen automatisch einen für die gesunde Entwicklung förderlichen Rundrücken. Dass die Beinchen dabei etwas in der Luft hängen stört die Minis in der Regel nicht. Wenn du magst kannst du aber noch ein kleines Kisschen oder eine gefaltete Decke unter die Füße deines Babys legen um diese etwas zu stützen.
 

Kleine Weltentdecker

Meine Minis wurden alle drei von Anfang an mit Stoffwindeln gewickelt. Heute erobern sie die höchsten Klettergerüste und Türme in Windeseile. Was ihre Stoffwindeln dazu beigetragen haben lässt sich natürlich so nicht beurteilen. Aber es gibt ein gutes Gefühl, alles für ihre gesunde Entwicklung getan zu haben.

“Frau Mama”

Du möchtest noch mehr Infos rund um deine nachhaltige und achtsame Baby- und Kleinkindzeit? Komm in meine Facebook-Gruppe und tausche dich mit mir und anderen Mamas aus.  

Bleibe informiert

Noch nicht zum Newsletter angemeldet? Dann trage dich schnell hier ein, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst.

Newsletter

Dir hat mein Artikel gefallen? Dann lies doch hier weiter: 

Verpasse keine neuen Beiträge mehr: