Vom Fernweh gepackt
– Verreisen in der Schwangerschaft –

Dieser Blogartikel enthält Affiliate-/Werbelinks, die mit "(*)" gekennzeichnet sind.

Die Geburt deines kleinen Wunders wird dein Leben komplett auf den Kopf stellen und für immer verändern. Auch wenn du es kaum erwarten kannst dein Baby im Arm zu halten möchtest du dir vorher vielleicht eine kleine Auszeit gönnen. Während einem Urlaub in der Schwangerschaft kannst du nicht nur Kraft tanken sondern ihr könnt auch die Zeit als Paar noch einmal so richtig genießen. Worauf solltest du beim Verreisen in der Schwangerschaft achten, damit der Urlaub dir und deinem Bauchzwerg wirklich gut tut?

Wann ist die beste Zeit zum Verreisen in der Schwangerschaft?

Generell kannst du zu jedem Zeitpunkt deiner Schwangerschaft verreisen.

Im ersten Trimester können dir jedoch Schwangerschaftsübelkeit und Müdigkeit eine noch so schöne Reise ganz schön vermiesen.

Im letzten Trimester trägst du schon jede Menge zusätzliches Gewicht mit dir herum. Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen und Sodbrennen suchen viele Schwangere heim. Dein Kreislauf wird ganz schön gefordert. Eine Reise könnte beschwerlich werden. Außerdem halten sich die wenigsten Babys an unsere Terminplaner und so auch nicht unbedingt an den berechneten Geburtstermin. In den letzten 4 Wochen vor dem Entbindungstermin solltest du daher besser zuhause bleiben, wenn du nicht riskieren möchtest, dass dein Baby während dem Urlaub zur Welt kommt.

Zwischen dem 4. und 7. Schwangerschaftsmonat fühlen sich die meisten werdenden Mamas körperlich gut und so steht einer entspannten Reise nichts im Wege. 

Was sollte ich bei der Planung meiner Reise in der Schwangerschaft bedenken?

So ganz ungeplant fährt wohl kaum jemand in den Urlaub. Möchtest du während der Schwangerschaft verreisen, gibt es nicht nur für dich, sondern auch im Interesse deines Bauchzwerges noch ein paar Punkte mehr zu bedenken.

Gesundheitliche Aspekte zum Verreisen in der Schwangerschaft

Sicherlich möchtest du weder deine Gesundheit noch die Gesundheit deines Babys gefährden. Du solltest daher in jedem Fall vor einer Urlaubsreise einen Kontrolltermin bei deinem Frauenarzt bzw. deiner Hebamme vereinbaren und euch beide durchchecken lassen.

Dein Gynäkologe kann dich auch zu eventuellen gesundheitlichen Risiken am geplanten Urlaubsort beraten. Lasse deinen Impfschutz bei dieser Gelegenheit einmal überprüfen.

Haben dein Arzt bzw. deine Hebamme keine Bedenken, kannst du deinen Urlaub ganz beruhigt genießen.

Gründe die gegen eine Urlaubsreise in der Schwangerschaft sprechen

Du hast eine Risikoschwangerschaft? Dann ist das Verreisen während der Schwangerschaft keine gute Idee.

Auch wenn du bereits Wehen spürst, solltest du besser auf eine Urlaubsreise verzichten.

Das Gleiche gilt bei Blutungen, Kreislaufproblemen oder Bluthochdruck. 

Welches Reiseziel eignet sich während der Schwangerschaft?

Dein Körper vollbringt gerade ein unglaubliches Wunder und das kostet ihn so einiges an Energie.

Körperlich besonders herausfordernde Reisen wie anstrengende Wandertouren oder extreme klimatische Veränderungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) solltest du daher besser auf die Zeit nach der Schwangerschaft verschieben.

To-Do-Liste für die Schwangerschaft für 0 Euro zusendenAuch ein Ausflug ins Hochgebirge ist jetzt eher ungeeignet. Die Luft ist ab ca. 1.500 Höhenmetern schon erheblich dünner. Dein Körper muss jedoch nicht nur dich, sondern auch dein kleines Bauchwunder mit Sauerstoff versorgen. Eine Unterversorgung mit Sauerstoff kann bei dir Schwindel auslösen und wirkt sich gleichzeitig auch extrem negativ auf dein Baby aus.

Die ärztliche Versorgung sollte bei der Auswahl deines Urlaubsortes genauso eine Rolle spielen wie die hygienischen Verhältnisse oder Infektionskrankheiten (z. B. Gelbfieber oder Malaria), die dir und deinem Baby gefährlich werden könnten.

Bedenke auch, dass deine Haut in der Schwangerschaft noch empfindlicher auf Sonne reagiert. Du bekommst schneller Pigmentflecken oder Rötungen. Halte dich daher nicht zu lange in der Sonne aufhalten und grundsätzlich (auch im Schatten) eine Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 20 (*) nutzen.

Fliegen während der Schwangerschaft

Generell schadet das Fliegen während der Schwangerschaft weder dir noch deinem Baby.

Wenn du allerdings Flugangst hast, solltest du jetzt besser nicht fliegen. Durch deine Angst werden Stresshormone ausgeschüttet, die deinem Bauchzwerg nicht gut tun.

Mit den meisten Fluggesellschaften darfst du maximal bis zur 36. Schwangerschaftswoche und einigen sogar nur bis zur 32. Schwangerschaftswoche, fliegen. Außerdem musst du in vielen Fällen ein maximal 2 Wochen altes Attestes (Flugtauglichkeitsbescheinigung) vorlegen. Ein Formular hierfür haben einige Fluggesellschaften auf ihrer Homepage. Informiere dich unbedingt vorher über alle Bestimmungen.

Während der Schwangerschaft hast du eine erhöhte Thrombosegefahr. Das solltest du bei der Urlaubsplanung bedenken und nach Möglichkeit lange Flugzeiten vermeiden. Trage während dem Flug Thrombosestrümpfe und buche einen Gangplatz. So kannst du während dem Flug hin und wieder kurz aufstehen um ein paar Schritte zu gehen. Im Sitzen kannst du Füße und Zehen kreisen lassen und abwechselnd die Muskeln in den Beinen anspannen. Trinke viel und achte auf lockere Kleidung. 

Lange Autofahrten in der Schwangerschaft

In Bezug auf das lange Sitzen gilt hier das Gleiche wie bei Flugreisen.

Der Vorteil beim Verreisen mit dem Auto ist, dass du nach Belieben Pausen einlegen kannst. Das solltest du auch tun und dir spätestens alle zwei Stunden die Beine vertreten.

Nach Möglichkeit solltest du jedoch nicht selbst fahren. Das Lenkrad könnte dein Baby schnell verletzen.

Achte immer darauf, dass der Sicherheitsgurt richtig angelegt ist. Der untere Gurt sollte tief unter deinem Bauch sitzen und obere Gurt sollte zwischen deinen Brüsten liegen.

Sollte es dann doch einmal zu einem Unfall kommen, lass dich in jedem Fall umgehend von einem Gynäkologen durchchecken. Das gilt selbst dann, wenn du keine Beschwerden und auf den ersten Blick keine Verletzungen davon getragen hast. Schon leichteste Unfälle können Komplikationen, wie z. B. eine Plazentaablösung, verursachen.

Verreisen in der Schwangerschaft mit der Bahn

Mit der Bahn zu verreisen ist nicht nur umweltfreundlich sondern hat gerade in der Schwangerschaft besonders viele Vorteile.

Du kannst hier immer wieder einmal aufstehen um ein paar Schritte zu gehen oder dich ausstrecken. Damit du nicht zu lange stehen musst, solltest du allerdings unbedingt einen festen Sitzplatz reservieren.

Mit dem Gepäckservice der Bahn musst du dich nicht mit schweren Koffern oder Taschen quälen. Du kannst diese nicht nur zuhause abholen sondern auch direkt zu deinem Hotel bringen lassen.

Versicherungsschutz für Schwangere im Urlaub

Selbst wenn du alles noch so gut geplant hast, kann es zu unvorhersehbaren Komplikationen kommen. Sprich daher unbedingt rechtzeitig mit deiner Krankenkasse und schließe wenn nötig eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung ab. Wichtig ist, dass ausdrücklich auch der Rücktritt bzw. Rücktransport bei Schwangerschaftskomplikationen versichert ist.

Was sollte auf keinen Fall im Urlaubsgepäck fehlen?

Was sollte ich im Urlaub während der Schwangerschaft beachten?

Ein Urlaub in der Schwangerschaft sollte dich entspannen und dir im besten Fall Kraft für die restliche Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett geben.

Stress und körperliche Überforderung schaden dir und deinem Baby. Achte daher auch wenn es viel zu sehen und erleben gibt auf regelmäßige Pausen und plane ausreichende Ruhezeiten ein.

Riskiere keine Unfälle und meide z. B. gefährliche Sportarten.

Ganz wichtig ist auch, dass du darauf achtest regelmäßig zu essen und zu trinken.

Ernährung im Urlaub während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist es noch wichtiger, dass du darauf achtest immer ausreichend zu trinken. Das gilt erst recht, wenn du in ein wärmeres Land reist.

In südlichen Ländern solltest du Rohkost (z. B. Salate) vermeiden und Obst immer schälen. Verzichte außerdem auf Eiswürfel und trinke nur abgekochtes Wasser. Das gilt übrigens auch beim Zähneputzen. 

Vermeide außerdem rohe Eier sowie Rohmilch(käse) und iss nur komplett durchgegartes Fleisch. Das gilt auch für Wurst.  

Ist das Verreisen in der Schwangerschaft eine gute Idee?

Ein Urlaub ist eine gute Möglichkeit um noch einmal auszuspannen, Kraft und Energie zu tanken bevor ein ganz neues Leben als Eltern beginnt.

Hörst du auf deinen Körper und behältst eure Sicherheit im Blick, wird die Auszeit dir genauso gut tun wie deinem Bauchzwerg. 

“Frau Mama”

Du möchtest noch mehr Infos rund um deine nachhaltige und achtsame Baby- und Kleinkindzeit? Komm in meine kostenlose Facebook-Gruppe und tausche dich mit mir und anderen Mamas aus.  

Ich wünsche dir eine wunderschöne und erholsame Auszeit! 

Dir hat mein Artikel gefallen? Dann lies doch hier weiter: 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen